Pontresina will seine Wildwasserschlucht erlebbar machen

pontresina schlucht

Die Berninabachschlucht prägt das Ortsbild des beliebten Engadiner Ferienorts seit jeher. Aktuell lädt die Gemeinde Pontresina Planer zum Ideenwettbewerb, um dieses geheimnisvolle Naturdenkmal für Spaziergänger und Wanderer dereinst wieder erkundbar zu machen. 

Vom Gletscherwasser des Berninamassivs über Jahrtausende geformt, markiert die Wildwasserschlucht Ova da Bernina den spektakulären Eingang zum Ortszentrum von Pontresina. Die Wildwasserschlucht ist eng mit der Historie des Pass- und Brückendorfes verbunden. Bereits im vergangenen Jahrhundert wurde sie mit Spazierwegen touristisch erschlossen. Davon zeugen unter anderem die Überreste einer ehemaligen Aussichtskanzel im Herzstück der Schlucht. Heute sind die Wasserfälle und Felswände vor allem als winterliches Eisklettereldorado beliebt und bekannt. Künftig soll dieses wilde Juwel im Sommer wie im Winter auch für Fussgänger wieder besser einseh- und erlebbar werden. «Wandern, promenieren und flanieren hat in unserem hochalpinen Tourismusort eine lange Tradition und ist auch im modernen Pontresina die ganzjährig beliebteste Outdoor-Aktivität», so Ursin Maissen, Geschäftsführer von Pontresina Tourismus. 

Gestalterische Inszenierungsidee gesucht 
Mit einem anonymen Ideenwettbewerb richtet sich die Gemeinde Pontresina für gestalterische Vorschläge nun an interessierte Planer. Seien dies Architekten, Landschaftsarchitekten, Bauingenieure, Tourismusfachleute oder auch Planerteams mit ähnlich qualifizierten Fachleuten. Unter frühzeitigem Einbezug der Umwelt- und Landschaftsschutzorganisationen sowie der zuständigen kantonalen Ämter wurde der Perimeter für einen neuen Erlebnispfad definiert. Zusammen mit dem bereits bestehenden Wegnetz im Umkreis der Berninabachschlucht will Pontresina dieses zentrumsnahe Gebiet behutsam zur fussgängerfreundlichen Erlebniszone aufwerten. «Der zwischen Felsformationen rauschende Wildwasserbach, die reiche Flora und Fauna sowie die ortsprägenden Viaduktbauten sollen wieder prominenter ins Bewusstsein gerückt werden», erklärt Ursin Maissen. Die Beurteilung der Wettbewerbsbeiträge erfolgt hierzu durch eine siebenköpfige Jury, in der auch eine Vertreterin der Stiftung Landschaftsschutz Schweiz sowie ein Vertreter seitens Pro Natura Graubünden mitwirken. 

Ganzjährige Erlebniswelten für Geniesser und Entdecker 
«Mit dem jüngsten Projekt zur Inszenierung der Wildwasserschlucht Ova da Bernina setzt Pontresina Tourismus seine dezidierte Fokussierung auf die lokale Erlebnisgestaltung und die Weiterentwicklung der strategischen Erlebniswelten fort», betont Ursin Maissen. Zu den Pontresiner Erlebniswelten zählen nebst dem überregionalen Erlebnisraum Bernina Glaciers ebenso das Steinbockparadies Pontresina, die Sportarena Pontresina, die Flaniermeile Via Maistra und das Bellavita Erlebnisbad und Spa. Der lancierte Ideenwettbewerb für die Schluchtinszenierung wird mit einem für Ende Mai 2021 vorgesehenen Jury-Bericht abgeschlossen. Eine allfällige Bauausführung ist frühestens ab Mai 2022 vorgesehen.

Kurzbeschrieb Ideenwettbewerb 
Die Gemeinde Pontresina veranstaltet einen einstufigen, anonymen Ideenwettbewerb im offenen Verfahren für die Inszenierung und Inwertsetzung eines Teilbereiches der Wildwasserschlucht Ova da Bernina. Der Wettbewerb umfasst gestalterische Vorschläge für einen Erlebnispfad mit einem Aussichtspunkt sowie einem Sitz- und Verweilplatz. Im gesamtheitlichen Kontext sollen zudem Vorschläge zur Schaffung eines Erlebnisrundweges auf dem bestehenden Wegnetz beidseitig der Schlucht und unter Einbezug der Brücken Punt Ota und Surovas gemacht werden. Die beabsichtigte Ganzjahres-Attraktion ist als zusätzliche Erlebniszone im Rahmen des überregionalen Erlebnisraums Bernina Glaciers vorgesehen. Für Preise und Ankäufe steht dem Preisgericht eine Gesamtpreissumme von 30'000 Franken (exkl. MwSt.) zur Verfügung. Der ausführliche Projektbeschrieb findet sich im Wettbewerbsprogramm. 

 

Das Bergsteigerdorf Pontresina verzaubert mit typischen Engadinerhäusern und Hotels der Belle Époque vor der Kulisse des Berninamassivs. Die windgeschützte und sonnige Lage auf 1'800 m ü. M. und das trockene, milde Klima zeichnen Pontresina als Luftkurort aus. Im Sommer locken 580 km Wanderwege, 400 km Bike-Trails, hochalpine Gletschererlebnisse und die Oberengadiner Seenlandschaft zum Entdecken. Im Winter entführen 350 km Panoramapisten in drei Skigebiete und über 220 km Langlaufloipen ziehen sich durchs Tal. Unberührte Tiefschneehänge, zugefrorene Wasserfälle und Seen laden Freerider, Eiskletterer und Snowkiter ein. Exklusive Sportmöglichkeiten gekrönt durch eine Sterneküche: So ist das moderne Pontresina sowohl ein Ort der Entdeckungen und des Sports, als auch der Genüsse und der Erholung. 

Ähnliche Artikel